Anzeige

Anzeige

Zum Artikel

Erstellt:
24. Oktober 2023, 15:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 9min 03sec

Land unter – die Gefahr von binnen

Wohin mit dem Wasser? Mit dieser Frage beschäftigt man sich in Ostfriesland seit jeher. Doch die Folgen des Klimawandels fordern neue Antworten. Der Küstenschutz von außen ist dabei nur das eine große Thema, das andere ist die Entwässerung des ostfriesischen Hinterlandes. Denn bei Sturm und Starkregen droht die Gefahr von Binnenhochwasser. Reichen die Kapazitäten der Schöpfwerke noch aus? Was bedeutet das Risiko für die Bebauung? Und welche Möglichkeiten gibt es, den Veränderungen zu begegnen? Das Ostfriesland Magazin hat bei Jan van Dyk, Leitender Ingenieur beim Entwässerungsverband Emden-Krummhörn, nachgefragt.

Von Von Wiebke Hayenga-Meyer (Text) & Ute Bruns (Fotos

Land unter – die Gefahr von binnen
Ostfriesland Magazin: Die Sturmflutsaison hat begonnen und zugleich die nasse, kalte Jahreszeit. Bereitet Ihnen das Sorgen? Jan van Dyk: Nein. Aktuell sind wir noch gut aufgestellt. Was den Küstenschutz betrifft durch die fortlaufenden Deicherhöhungen, und auch was den Binnenhochwasserschutz angeht, sind wir gewappnet. Wir haben jüngst in Greetsiel das Neue Siel komplett überholt und im Schöpfwerk Emden-Knock drei von vier Pumpen instand gesetzt, sodass wir technisch auf einem guten Stand sind. (...).
Um diesen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein Abo.

Erfahren Sie alles rund um Ostfriesland

Sollten Sie das E-Paper bereits abonnieren, können Sie sich einfach anmelden und den Bericht in Gänze lesen.

Mit dem E-Paper des Ostfriesland Magazins verpassen Sie keine Ausgabe und erhalten alle wichtigen Informationen rund um Ostfriesland und sein Umland. Jeden Monat lesen Sie Neues über Land und Leute, Politik, Vergangenes, Tradition, Meer, Küste und Kulinarik. Alternativ bieten wir auch die einzelne Ausgabe als PDF-Download an. Sie können diese einfach über unseren Online-Kiosk erwerben. Ganz ohne weitere Verpflichtungen.

Einzelausgabe als PDF

Kaufen Sie die einzelne Ausgabe des Ostfriesland Magazins.

Print-Abo
  • Schnell und einfach per Paypal zahlen
  • Keine weiteren Verpflichtungen
  • Sie erhalten nach dem Kauf direkt den Downloadlink
  • Günstig und unkompliziert
zum Angebot

Das E-Paper Abonnement

Abonnieren Sie die digitale Ausgabe des Ostfriesland Magazins.

Digital-Abo
  • Jeden Monat informiert sein
  • Keine Ausgabe verpassen
  • Am PC, Smartphone oder Tablet abrufbar
  • Kostenlose App für das smarte Lesen
zum Angebot

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen