Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2021, 15:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Seehund-Bestände im Wattenmeer auf Rekordniveau

28352 Tiere gezählt / Höchster gemessener Wert seit 1975

Nach Jahren größeren Wachstums scheint sich der Seehund-Bestand seit 2012 stabilisiert zu haben. In den letzten acht Jahren wuchs der Bestand im Durchschnitt um 1,2 Prozent pro Jahr.

Nach Jahren größeren Wachstums scheint sich der Seehund-Bestand seit 2012 stabilisiert zu haben. In den letzten acht Jahren wuchs der Bestand im Durchschnitt um 1,2 Prozent pro Jahr. © Stromann str

Experten aus Deutschland, Dänemark und den Niederlanden haben eine Rekordzahl an Seehunden im Wattenmeer gezählt. Im Wattenmeer und auf Helgoland seien zusammen 28352 Tiere registriert worden, wie das Gemeinsame Wattenmeersekretariat mit Sitz in Wilhelmshaven mitteilte. Dies sei der höchste Wert seit 1975. Ausgehend von der Annahme, dass sich bei den Zählungen jeweils ein Drittel der Robben im Wasser befand, schätzten die Forscher den Gesamtbestand auf rund 41700 Seehunde.

Nach Jahren des Wachstums mit 8,6 Prozent pro Jahr scheint sich der Bestand seit 2012 stabilisiert zu haben. In den letzten acht Jahren ist dieser im Durchschnitt um 1,2 Prozent pro Jahr gewachsen.

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Das könnte Sie auch interessieren: